wissenschaftliches Arbeiten:

1.)    Beobachten und aufschreiben

2.)    Ordnen und gliedern

3.)    Erkennen von Regelmäßigkeiten (wenn…, dann… / Kausalität / Sinnzusammenhang)

4.)    Bestimmen von Gesetzmäßigkeiten (immer wenn …, dann…)

5.)    Handlungsanweisungen zur Verfolgung wissenschaftlicher und wirtschaftlicher Ziele

Es gehören 1.)   bis 4.) zur Forschung und 5.) = Lehre

Modelltechnik

Modelle sind ein Abbild der Realität, beschränkt auf wesentliche Einflussgrößen (i.d.R. zwei), zur Erläuterung komplexer Zusammenhänge.

Modelle stehen unter der Prämisse der „ceteris paribus“-Klausel. Das bedeutet, dass alle übrigen Parameter konstant sind – Sie ändern sich also nicht.

Beispiel hierfür: Marktmodell. Angebot und Nachfrage als zwei Einflußgrößen; Kaufverhalten, Einkommen und Preise anderer (substitutiver) Güter bleiben unberücksichtigt bzw. werden als konstant angenommen.